Hauptseite

Aus Stadt Ingolstadt Stadtgeschichtslexikon


Stadt­geschichts­lexikon Ingol­stadt

links=250px

Das Stadtgeschichtslexikon ist ein Angebot des Zentrums Stadtgeschichte der Stadt Ingolstadt. Es informiert alle Interessierten über die Geschichte Ingolstadts und seiner Region.

Neue Artikel werden kontinuierlich erstellt und das Lexikon so laufend erweitert. Langfristiges Ziel ist es, die Geschichte Ingolstadts umfassend von den Anfängen bis zur Gegenwart darzustellen. Auch zentrale Themen der Regionalgeschichte sollen abgebildet werden. Zur Region gehören die drei Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen. Weiterlesen ▸


Neueste Artikel


Kreuztor
Maximilian Wöhrl

Ansicht des Kreuztores von Westen, um 1850

Das Ingolstädter Kreuztor entstand im Zuge der zweiten Stadtbefestigung in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Aufgrund seines markanten Erscheinungsbildes sowie seiner geschichtlichen Bedeutung wurde es zu einem der Wahrzeichen der Stadt Ingolstadt.


Weiterlesen ▸



Peter Apian
Maximilian Wöhrl

Peter Apian, um 1700

Peter Apian (eigentlich Peter Bienewitz oder Bennewitz, * 16. April 1495 in Leisnig, Sachsen, † 21. April 1552 in Ingolstadt) war ein deutscher Mathematiker, Geograf, Kartograf und Astronom. Das Apian-Gymnasium sowie die Apianstraße im Süden Ingolstadts sind nach ihm und seinem Sohn Philipp Apian benannt.


Weiterlesen ▸



Neues Schloss
Jasmin Kambach

Blick auf das neue Schloss, 2021

Das Neue Schloss oder auch die Neue Veste liegt am Paradeplatz 4 im Südosten der Ingolstädter Altstadt. 1417/18 wurde der Bau einer neuen Residenz durch Herzog Ludwig VII. (auch Ludwig der Bärtige, *1368, † 1. Mai 1447 in Burghausen) von Bayern-Ingolstadt begonnen und konnte um 1500 fertiggestellt werden.

Das Schloss gilt als Vorreiter des neuzeitlichen Schlossbaus in Deutschland. Heute befindet sich dort das Bayerische Armeemuseum.


Weiterlesen ▸



Weinhandel in Ingolstadt
Maximilian Wöhrl

Obwohl der Name Ingolstadt aufgrund des Landtages von 1516 eng mit dem Bier verbunden ist, war der Handel mit Wein neben dem Salzhandel lange Zeit eines der wichtigsten ökonomischen Standbeine der Stadt.


Weiterlesen ▸



Justitia auf dem Alten Rathaus
Maximilian Wöhrl

Original der Justitia vom Alten Rathaus, 2024

Der Münchener Bildhauer und Architekt Lorenz Gedon (* 24. November 1843 in München, † 27. Dezember 1883 in München) fertigte 1883 für den Volutengiebel des Alten Rathauses eine Justitia-Figur aus Zink. Das stark beschädigte Original wurde in den 1980er Jahren durch eine bronzene Replik ersetzt und befindet sich heute im Stadtmuseum Ingolstadt.


Weiterlesen ▸




Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Stadt Ingolstadt Stadtgeschichtslexikon. Durch die Nutzung von Stadt Ingolstadt Stadtgeschichtslexikon erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.